Die Geschäftstätigkeit der Schweizerischen Post

Inhaltsbereich

Die Post will ein Unternehmen bleiben, das ohne staatliche Unterstützung auskommt. Dieses Modell verpflichtet die Post, ihre hochwertigen Service-public-Leistungen mit selbst erwirtschafteten Gewinnen zu finanzieren. Um die dafür nötigen Erträge zu erwirtschaften, muss die Post für ihre Kundinnen und Kunden relevant bleiben. Die Post ist also gefordert, alle ihre Angebote laufend den sich verändernden Bedürfnissen anzupassen.

Um auf aktuelle und künftige Trends rechtzeitig reagieren zu können, will die Post gezielt und verstärkt dort investieren, wo ihre Wachstumschancen sind: In den kommenden Jahren konzentriert sich die Post auf die Märkte Logistik und Kommunikation und will hier weiter wachsen. Im Mobilitätsmarkt (PostAuto) und Finanzdienstleistungsmarkt (PostFinance) sowie im Postnetz ist der Handlungsspielraum eingeschränkt, doch diese Bereiche leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur neuen Strategie. Swiss Post Solutions wächst schon heute international und wird auf diesem Weg von der Post unterstützt.

Logistik-Services

Das nationale und internationale Geschäft mit Kurier-, Express-, Paketlogistik und Mail sowie die Dienstleistungen auf der letzten Meile in der Schweiz bilden seit vielen Jahren das Kerngeschäft der Post. Hier will die Post den Grundversorgungsauftrag erfüllen, ihre starke Stellung in der Schweiz bestätigen und sich international weiterentwickeln. Die Post wird die Schweizer Wirtschaft mit relevanten und innovativen Logistikleistungen effektiv und nachhaltig an internationale Warenströme anbinden.

Im Medien- und Werbemarkt will die Post insbesondere massgeschneiderte Angebote für Cross-Channel Communication sowie das Geschäft mit Zeitungen und Zeitschriften weiterentwickeln.

In der Güterlogistik will die Post den Unternehmen einen einfachen Zugang zum Weltmarkt sichern. Dazu investiert die Post gezielt im Heimmarkt und wo nötig im benachbarten Ausland. Weiter verbindet die Post bisheriges Branchen-Know-how mit bestehender Logistikkompetenz und entwickelt passende Branchenlösungen.

Mit digitalen Logistikplattformen vermittelt die Post logistische Dienstleistungen und erweitert ihr Angebot an Zusatzleistungen.

Kommunikation-Services

Die Post übernimmt die Rolle der vertrauenswürdigen, unabhängigen Vermittlerin zwischen der physischen und digitalen Welt und fokussiert dabei auf vier Marktfelder:

Mit vertrauensbasierten Informationsdiensten transportiert die Post Daten sicher, unveränderbar sowie nachvollziehbar und gewährleistet, dass Absender und Empfänger berechtigt sind, die Informationen zu erhalten und zu versenden. Die Post bringt damit das Prinzip des Briefgeheimnisses in die digitale Welt.

Durch digitale Assistenzdienste stellt die Post sicher, dass die Schnittstellen zwischen der physischen und digitalen Welt funktionieren. So unterstützt sie Schweizer KMU und die Bevölkerung dabei, sich sicher und einfach in der digitalisierten Welt zurechtzufinden.

Die Post baut ihre Position als etablierte Anbieterin von sicheren und rechtskonformen digitalen Behördenleistungen aus. So stärkt sie ihre zentrale Rolle, um Abläufe für Bund, Kantone und Gemeinden weiter zu digitalisieren und den Dialog zwischen Bürger und Staat zu vereinfachen.

Im Marktfeld für digitale Gesundheit stärkt die Post ihre führende Rolle als Gesamtanbieterin im Gesundheitswesen weiter und erschliesst neue Geschäftsfelder. Dabei legt sie den Fokus besonders auf die Vernetzung sämtlicher Akteure und unterstützt damit die Vereinfachung der Abläufe.

PostNetz

Die physische Präsenz der Post in allen Regionen der Schweiz entspricht unserem Verständnis der flächendeckenden Grundversorgung. Das Netz mit insgesamt über 4700 Zugangspunkten baut die Post weiter aus, zum Beispiel mit Automaten oder Leistungen am Domizil. Rund 40 Millionen Franken investiert die Post in die Modernisierung von über 300 eigenbetriebenen Filialen. Mit lokalem Support durch Postmitarbeitende, Schulungen des Partnerpersonals und kundenfreundlicher Infrastruktur stärkt sie zudem die Qualität bei den Filialen mit Partner. Das Netz wird ab 2021 beim Erreichen von rund 800 eigenbetriebenen Filialen stabilisiert.

Neu öffnet die Post ihre Räumlichkeiten für grosse Dienstleister sowie Behörden und ermöglicht diesen, die Nähe zu ihren Kundinnen und Kunden beizubehalten. Mit diesem Schritt schafft die Post in allen Regionen der Schweiz neue Dienstleistungszentren mit Angeboten, die für das tägliche Leben relevant sind.

Mobilitäts-Services

PostAuto ist die Nummer eins im strassengebundenen öffentlichen Personenverkehr in der Schweiz. Diese Position will PostAuto weiter stärken, denn das schweizerische öV-System soll auch in Zukunft attraktiv sein und den Kundenbedürfnissen entsprechen. Dazu strebt PostAuto gezielt strategische Partnerschaften an – etwa mit anderen öV-Unternehmen –, um kundenfreundliche, ökologische und kostengünstige Angebote für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz zu entwickeln. Weil der regionale Personenverkehr zur Hälfte über öffentliche Mittel finanziert wird, setzt PostAuto alles daran, die Abgeltungen von Bund, Kantonen und Gemeinden so effizient wie möglich einzusetzen.

Ihr Angebot im Mobilitätsmarkt komplettiert die Post mit Post Company Cars, der grössten herstellerunabhängigen Full-Service-Flottenmanagerin der Schweiz, sowie mit PubliBike, dem grössten Bikesharing-Anbieter der Schweiz. PubliBike betreibt Bikesharing-Netze in verschiedenen Schweizer Städten und bedient sowohl Privat- wie auch Geschäftskunden.

Gemeinsam wollen die Unternehmen des Bereichs Mobilitäts-Services Synergien über die Unternehmensgrenzen hinweg realisieren, beispielsweise in der Entwicklung neuer, multimodaler Angebote. Diese sollen einfach und effizient, nachhaltig und digital vernetzt gedacht werden.

Swiss Post Solutions

Die Konzerngesellschaft Swiss Post Solutions begleitet Unternehmen auf ihrem Weg der digitalen Transformation: mit Lösungen für das Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse, innovativen Dienstleistungen im Dokumentenmanagement und neuesten Technologien für eine sichere, effiziente Digitalisierung der Informationsverarbeitung.

Die rund 7800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie spezialisierte Partner betreuen Kundschaft aus diversen Branchen. Und dies in 25 Ländern. Der Fokus liegt auf Banken, Versicherungen und auf dem Gesundheitswesen.

Mit ihrer Wachstumsstrategie gelingt es Swiss Post Solutions seit Jahren, ihre Marktanteile und ihre Profitabilität zu steigern. Swiss Post Solutions wird unter dem Holdingdach der Schweizerischen Post AG in der eigenständigen Weiterentwicklung gefördert.

PostFinance

PostFinance beschleunigt die digitale Transformation und fokussiert sich mit ihrer neuen Strategie «SpeedUp» noch konsequenter auf die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden. Dazu teilt sie das Kerngeschäft neu in vier Business Units auf.

Im Zahlungsverkehr (Payment Solutions) wird PostFinance für Händler und Rechnungssteller in der Schweiz die verlässliche Partnerin für Zahlungs- und Inkassolösungen. Im Retail Banking bietet PostFinance ihren Privat- und Geschäftskunden bewährte Lösungen und Beratung für den smartesten Umgang mit Geld – sowohl physisch wie auch digital. Im Digital First Banking entwickelt sie ein neues, von Grund auf digital gedachtes Angebot für «Banking & Beyond». Im Platform Business, ausgehend von Valuu, schafft PostFinance die unabhängige Schweizer Vergleichsund Abschlussplattform für Finanzierung, Versicherung und Vorsorge.

PostFinance soll künftig eigenständig Kredite und Hypotheken vergeben können. Ein entsprechender Entscheid obliegt dem Parlament.

Inhaltsbereich